10 Jahre Ferienprogramm von SPD und SKC Eggenfelden

Veröffentlicht am 29.08.2018 in Veranstaltungen
Die jungen Nachwuchskegler beim Gruppenfoto mit den Verantwortlichen des Ferienprogrammes (hinten v.l.): SPD-Ortsvorsitzender Benjamin Lettl, stellv. Vorsitzende Cilly Saydl, Landtagskandidat Valentin M. Kuby, SKC-Sportwart Frank Jablokoff und Fraktionsvorsitzende Renate Hebertinger.


Bereits zum zehnten Mal beteiligten sich heuer der Sportkegelclub Eggenfelden (SKC) und der SPD Ortsverein wieder beim Kinder-Ferienprogramm der Stadt Eggenfelden. Beim Kinder-Kegelturnier hieß es am Sonntag, 26. August wieder „Gut Holz!“ auf den Bundeskegelbahnen im Kegelcenter in der Lauterbachstraße.

Nachdem der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Benjamin Lettl, alle Kinder begrüßte und sich bei den Bahnbetreuern Valentin M. Kuby und Renate Hebertinger für ihre Unterstützung bedankte, erklärte SKC-Sportwart Frank Jablokoff die Regeln und den Turniermodus. Gespielt wurde auf den Bundeskegelbahnen im Kegelcenter Eggenfelden. In den ersten 45 Minuten konnten sich die jungen Kegler warmspielen. Betreiberin Anita Lettl stellte die Kegelbahnen für das Ferienprogramm kostenlos zur Verfügung.

Beim anschließenden Wettscheiben in die „Vollen“ gingen dann die jungen Sportler mit großem Eifer und Ehrgeiz an den Start. Natürlich waren alle Teilnehmer heiß darauf sich aufs Siegerpodest zu spielen, um einen vom Sportkegelclub gesponserten Pokal zu ergattern. In diesem Jahr erhielten die jeweils Gruppenvierten ebenfalls einen kleinen Trostpokal.

Nach drei Durchgängen standen dann die jeweiligen Turniersieger fest: auf Bahn 4, betreut von Benjamin Lettl, gewann Hannah Lallinger (28 Holz), vor Christina Dober (21 Holz), Eva Pichler (19 Holz) und Lily Rumpf (18 Holz). Auf Bahn 3 ergaben sich folgende Platzierungen: Jonas Schmidt (19 Holz) vor Jakob Lallinger (17 Holz), Simon Naglmeier (15 Holz) und Anna Praxl (14 Holz). Dieses Team betreute Frank Jablokoff.

Auf der von SPD-Landtagskandidat Valentin M. Kuby betreuten Bahn 2 erspielte sich Johannes Wagner (21 Holz) vor Michael Wagner (20 Holz), Jakob Fürstberger (17 Holz) und Thomas Hüllmayer (16 Holz) den Sieg. Auf Bahn 1 erzielten die jungen Sportler folgendes Resultat: Christoph Seemann (27 Holz) setzte sich klar gegen Raphael Lang (16 Holz), Daniel Nußbaumer (15 Holz) und Samuel Lang (14 Holz) durch. Die Bahn wurde betreut von SPD-Fraktionschefin Renate Hebertinger.

Die Siegerehrung führten für die SPD Vorsitzender Benjamin Lettl und Turnierleiterin Cilly Saydl durch. Alle Kinder erhielten für ihre Teilnahme einen kleinen Preis zur Anerkennung. Zur anschließenden Stärkung gab es für die Nachwuchs-Kegler Pizza und Pommes Frites.


Eggenfelden, 27.08.2018

Thomas Asböck,
stellv. Ortsvorsitzender / Öffentlichkeitsarbeit


Zeitungsbericht lesen:


 

Homepage SPD Eggenfelden

MdB Pronold

Bernhard Roos MdL

MdEP Ertug

Mitfahrzentrale

Mitfahrzentrale Rottal-Inn


Jusos Rottal-Inn

Flickr FotoCommunity

Nachrichten der BayernSPD

Beitrittsformular

BayernSPD

BayernSPD Landtagsfraktion

Bundespartei

Bundestagsfraktion

Materialien zum Download

Arbeitsmarkt

Kommunalpolitik

Programm der Rottal-Inn-SPD zur Kommunalwahl 2014

Verantwortung für unsere Region übernehmen

Infrastruktur

Wir setzen uns ein für

  • - den durchgängigen Ausbau der A94
  • - den mindestens dreispurigen Ausbau der B.20
  • - Erhaltung und Ausbau der Staatsstraßen.
  • - den zweispurigen Ausbau der Bahnstrecke Simbach - Mühldorf – München.
  • - den Ausbau der Breitbandversorgung.
  • - die Versorgungssicherheit in den Ortschaften.
  • - den Verbleib der Versorgungsbetriebe und Krankenhäuser in kommunaler Hand.
  • - die Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen.
  • - Sicherung aller wohnortnahen Schulstandorte.
  • - eine zeitgerechte Schülerbeförderung.
  • - Schülerbeförderung ohne Stehplätze.
  • - Sicherheitsüberprüfung der Bushaltestellen.

 

Rottal-Inn-Kliniken

Die stationäre Krankenversorgung gehört zu den Pflichtaufgaben der Landkreise. Der Versuch, sich hier durch Privatisierung aus der Verantwortung zu stehlen, wurde beim Bürgerentscheid 2009 mit überwältigender Mehrheit vereitelt. Die SPD war dabei eine der wenigen Parteien, die von Anfang an für einen Verbleib der Krankenhäuser in Bürgerhand gekämpft hat. Durch die inzwischen beschlossenen Strukturreformen haben unsere Kliniken die Chance bekommen, mittelfristig wirtschaftlich solide zu arbeiten und bald finanziell unabhängig von Zuschüssen des Landkreises zu werden. Dies darf nicht durch engstirnige Kirchturmpolitik gefährdet werden. Nur wirtschaftlich gesunde Kliniken können eine menschlich und fachlich hochwertige Patientenversorgung gewährleisten und sichere Arbeits- und Ausbildungsplätze für ihre Mitarbeiter bieten.

Wir setzen uns ein für eine kommunale und gute Krankenhausversorgung.

 

Jugendarbeit – zeitgemäß und kontinuierlich

Wir setzen uns ein für

  • die Entwicklung eines Seniorenplanes für den Landkreis Rottal-Inn.
  • die Entwicklung neuer Konzepte und Wohnformen für Senioren.

  • die Förderung tragfähiger sozialer Netzwerke

  • die Beteiligung älterer Menschen, damit ihr Wissen und ihre Erfahrungen nicht verloren gehen.

    Umwelt

Wir setzen uns dafür ein

  • -den Rottauensee als Mittelpunkt für Freizeit, Erholung, Tourismus und Wirtschaft wieder herzustellen.
  • -bei kleineren Gewässern und Bächen, wo Räumungsarbeiten durchgeführt werden, durch Einschaltung von Fachbehörden Schaden vom Ökosystem abzuwenden.
  • -dass die Uferschutzstreifen bei Gewässern eingehalten werden.

 

Rottal-Inn wird Inklusiv 

Wir setzen uns ein für

 

  • die Erstellung eines Aktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK im Landkreis Rottal-Inn.

  • die Berücksichtigung der Barrierefreiheit bei Neubauten und Sanierungen.

  • die Einbeziehung betroffener Personengruppen bei der Ortsplanung.

  • eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

     

Die bessere Antwort für Bayern!

Besucherzähler

Besucher:3119747
Heute:1
Online:1