Antrag der SPD-Fraktion: Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation in Rott am Wald

Veröffentlicht am 10.01.2019 in Ratsfraktion

Stadt Eggenfelden
Herrn Wolfgang Grubwinkler
1.Bürgermeister
Rathausplatz 1

84307 Eggenfelden

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

hiermit bitte ich Sie im Namen der SPD Fraktion den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Bauausschuss-Sitzung am 28.01.2019 aufzunehmen:

Antrag:
Auf Wunsch einiger Anwohner von Rott am Wald hat sich die gesamte SPD-Fraktion vor Ort ein Bild über die Verkehrssituation gemacht. Im Gespräch mit den Anwohnern wurden folgende Maßnahmen zur Verbesserung der Situation erörtert:

  1. Geschwindigkeitsmessstation, die die Fahrzeuge aus Richtung Pirsting am Ortseingang erfasst (Auswertung der Daten).
  2. Eine Verringerung des LKW-Durchgangsverkehrs ist dringend notwendig (evtl. Beschränkung auf 7,5 t).
  3. Die Anwohner möchten über die Ergebnisse der abgeschlossenen Verkehrszählung informiert werden.
  4. Einführung „Rechts vor Links“
  5. Anbringung Sackgassenschild in der Gerberstraße bei Haus Nr. 26 (immer wieder verirren sich LKW´s in die Stichstraße der Gerberstraße und müssen dann unter schwierigen Umständen wenden).
  6. Anbringung von Verkehrsspiegeln (unübersichtliche, gefährliche Ausfahrt aus der Stichstraße- Gerberstraße bei Haus Nr. 26).
  7. Winterdienst: Räumung der bergigen Straßen in Rott am Wald morgens und nicht erst am Nachmittag.
  8. Tempo 30 Schilder effektiver aufstellen
  9. Versetzung des Ortsschildes 50m weiter zurück in Richtung Pirsting

Wir bitten um eine zeitnahe Behandlung des Antrags zur Verbesserung der Verkehrssituation in Rott am Wald.

09.01.2019
Renate Hebertinger                     
Fraktionsvorsitzende                                                   

 

 

Homepage SPD Eggenfelden

MdB Pronold

Bernhard Roos MdL

MdEP Ertug

Mitfahrzentrale

Mitfahrzentrale Rottal-Inn


Jusos Rottal-Inn

Flickr FotoCommunity

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

31.01.2019 - 13.02.2019 Eintragungsfrist Volksbegehren "Artenvielfalt" in Bayern

Alle Termine

Nachrichten der BayernSPD

Beitrittsformular

BayernSPD

BayernSPD Landtagsfraktion

Bundespartei

Bundestagsfraktion

Programm der Rottal-Inn-SPD zur Kommunalwahl 2014

Verantwortung für unsere Region übernehmen

Infrastruktur

Wir setzen uns ein für

  • - den durchgängigen Ausbau der A94
  • - den mindestens dreispurigen Ausbau der B.20
  • - Erhaltung und Ausbau der Staatsstraßen.
  • - den zweispurigen Ausbau der Bahnstrecke Simbach - Mühldorf – München.
  • - den Ausbau der Breitbandversorgung.
  • - die Versorgungssicherheit in den Ortschaften.
  • - den Verbleib der Versorgungsbetriebe und Krankenhäuser in kommunaler Hand.
  • - die Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen.
  • - Sicherung aller wohnortnahen Schulstandorte.
  • - eine zeitgerechte Schülerbeförderung.
  • - Schülerbeförderung ohne Stehplätze.
  • - Sicherheitsüberprüfung der Bushaltestellen.

 

Rottal-Inn-Kliniken

Die stationäre Krankenversorgung gehört zu den Pflichtaufgaben der Landkreise. Der Versuch, sich hier durch Privatisierung aus der Verantwortung zu stehlen, wurde beim Bürgerentscheid 2009 mit überwältigender Mehrheit vereitelt. Die SPD war dabei eine der wenigen Parteien, die von Anfang an für einen Verbleib der Krankenhäuser in Bürgerhand gekämpft hat. Durch die inzwischen beschlossenen Strukturreformen haben unsere Kliniken die Chance bekommen, mittelfristig wirtschaftlich solide zu arbeiten und bald finanziell unabhängig von Zuschüssen des Landkreises zu werden. Dies darf nicht durch engstirnige Kirchturmpolitik gefährdet werden. Nur wirtschaftlich gesunde Kliniken können eine menschlich und fachlich hochwertige Patientenversorgung gewährleisten und sichere Arbeits- und Ausbildungsplätze für ihre Mitarbeiter bieten.

Wir setzen uns ein für eine kommunale und gute Krankenhausversorgung.

 

Jugendarbeit – zeitgemäß und kontinuierlich

Wir setzen uns ein für

  • die Entwicklung eines Seniorenplanes für den Landkreis Rottal-Inn.
  • die Entwicklung neuer Konzepte und Wohnformen für Senioren.

  • die Förderung tragfähiger sozialer Netzwerke

  • die Beteiligung älterer Menschen, damit ihr Wissen und ihre Erfahrungen nicht verloren gehen.

    Umwelt

Wir setzen uns dafür ein

  • -den Rottauensee als Mittelpunkt für Freizeit, Erholung, Tourismus und Wirtschaft wieder herzustellen.
  • -bei kleineren Gewässern und Bächen, wo Räumungsarbeiten durchgeführt werden, durch Einschaltung von Fachbehörden Schaden vom Ökosystem abzuwenden.
  • -dass die Uferschutzstreifen bei Gewässern eingehalten werden.

 

Rottal-Inn wird Inklusiv 

Wir setzen uns ein für

 

  • die Erstellung eines Aktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK im Landkreis Rottal-Inn.

  • die Berücksichtigung der Barrierefreiheit bei Neubauten und Sanierungen.

  • die Einbeziehung betroffener Personengruppen bei der Ortsplanung.

  • eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

     

Die bessere Antwort für Bayern!

Besucherzähler

Besucher:3119747
Heute:17
Online:1